„Zwei Milliarden US-Dollar [für Skype] wären ein gutes Geschäft“

Sonntag, 10. Mai 2009

VN:F [1.9.3_1094]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Es gibt wieder Neuigkeiten von eBay und Skype: Nach dem Scheitern der Skype Gründer, das von ihnen gegründete Unternehmen mit Hilfe von mehreren Investoren zurückzukaufen und eBays Plänen, Skype auszugliedern und an die Börse zu bringen, verließ eBay-CEO  John Donahae kürzlich in einem Interview mit Bloomberg verlauten, dass zwei Milliarden US-Dollar für den Verkauf von Skype ein gutes Geschäft seien. Darüberhinaus sagte Donahae, dass es nicht viele Unternehmen mit einem derartigen Wachstum gebe.

EBay möchte sich von Skype trennen, da sich Skype schlechter als erhofft in das Kerngeschäft von eBay eingefügt hat.

Auch auf basicthinking.de und heise online sind Infos zum Thema zu finden..

Leave a Reply