Mobiles Webdesign

Montag, 23. August 2010

VN:F [1.9.3_1094]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)

Mit der Nutzung des mobilen Internets steigt auch die Nachfrage nach Webseiten, die mit mobilen Endgeräten möglichst problemlos angesurft und bequem genutzt werden können. Heut zu Tage sind mobile Endgeräte allgegenwärtig, ob Netbook, Smartphone oder Tablet-PC – mit allen ist die Nutzung des mobilen Internets möglich. Auch die Preise für die mobile Internetnutzung sind rückläufig.

Sowohl Endgeräte, als auch die benötigten Tarife werden günstiger – gute Voraussetzungen also für eine weitere Zunahme der Nutzung des mobilen Internets. Gerade bei mobilen Seiten spielt das Webdesign eine enorm wichtige Rolle: Ladezeiten, speziell bei der Verwendung von Audio- und Video-Dateien, sollten in einem akzeptablen Rahmen gehalten werden und die Navigation sollte auch auf kleinen Bildschirmen einfach möglich sein. Auch im Bereich des Contentdesigns sollten kleinere Bildschirme berücksichtigt werden, denn auch auf diesen sollte der Content der Seite gut lesbar sein.

Die folgenden drei Punkte sollten beim mobilen Webdesign auf jeden Fall berücksichtigt werden:

  • Kurze Ladezeiten
  • Berücksichtigung kleiner Bildschirme beim Contentdesign
  • Einfache Navigation durch gut sichtbare und nutzbare Elemente (beispielsweise Buttongröße)

Beispiele für mobiles Webdesign:

Mobiles Webdesign, 4.0 out of 5 based on 2 ratings

Leave a Reply